Aktuelle Informationen in der Coronazeit

und

Informationen vom Presbyterium:

Unter dieser Rubrik wollen wir Sie regelmäßig über die Arbeit des Presbyteriums informieren. Bitte beten Sie mit für die Sitzungen und die Entscheidungen.
 

- Die afrikanische Gemeinde trifft sich in Zukunft nicht mehr im Gemeindezentrum, sondern in der Kirche. Ein neuer Mietvertrag wurde ausgearbeitet.

- Das Presbyterium hat anlässlich der Dienstenthebung unseres ehemaligen Pfarrers Olaf Latzel einen Brief an die Bremische Evangelische Kirche geschrieben. Hier finden Sie diesen Brief.

- Es fand eine Baubegehung der kirchlichen Gebäude statt. Grundsätzlich befinden sich alle Gebäude in einem guten Zustand. Im Gemeindezentrum wurden bereits die obere Haustür sowie die Fenster im Seminarraum erneuert. In der Kirche sollen einige neue Fenster hinter dem Abendmahlstisch eingebaut werden, damit die Kirche in Zukunft besser belüftet werden kann.

- Pfarrer Christian Oelke aus Büschergrund, der zu einem Viertel für die Arbeit in unserer Region angestellt ist, hat sich dem Presbyterium vorgestellt und Ideen für die regionale Arbeit eingebracht.

- Ab 1.2. arbeiten zwei neue hauptamtliche Jugendmitarbeiter in unserer Region: Thorsten Schmidt (zu 100%) und Robin Freund (zum Teil). Im nächsten Gemeindebrief stellen sich die beiden vor.

- Wir überlegen, in unseren beiden Orten einen „Gebetsbriefkasten“ aufzustellen. Dort könnten Trupbacher und Seelbacher, die in Krisen stecken und möglicherweise selbst nicht beten können,  ihre Anliegen einwerfen, auch anonym. Und einige aus der Gemeinde würden diese Anliegen dann stellvertretend vor Gott bringen. Gibt es Leute, die diese Idee weiterverfolgen möchten?

- Am 7. März wollen wir im Gottesdienst das Abendmahl feiern. Da zur Zeit noch nicht klar ist, ob es wieder Präsenzgottesdienste geben kann, bieten wir eine besondere Form an: Wir laden alle Christen ein, das Abendmahl online zu erleben. Sie können sich am Samstag, dem 6. März, von 15.00 bis 17.00 Uhr ein „Abendmahls-Carepaket“ in der Kirche abholen – und bei dieser Gelegenheit die Kirche mal wieder von innen sehen. Das Paket enthält Brot, Saft und einen persönlichen Bibelvers. Am Sonntag können wir dann beim Online-Gottesdienst gemeinsam zur gleichen Zeit zuhause das Abendmahl feiern. Natürlich können Sie sich auch selbst Brot und Saft bereitstellen und mit dabei sein.   
 


Aktuelle Informationen in der Coronazeit

(Stand: 02.03.2021)

Wegen der Coronasituation finden entsprechend einer dringenden Empfehlung der Landeskirche leider ab sofort keine Präsenzgottesdienste statt,

Auch der Kindergottesdienst kann zur Zeitleider nur online stattfinden. Jeden Sonntag ab 9:00 Uhr gibt's den KidsGo-online.

Wir sind in einer herausfordernden Zeit, aber wir vertrauen darauf, dass unser Herr auch und gerade in dieser Zeit wirkt. Weihnachten fällt nicht aus!

+ Die aktuelle Predigt kann auch jederzeit unter folgender Telefonnummer angehört werden:  0345 483 417 907

+ Der letzte Gottesdienst ist in der folgenden Woche und die Predigt dauerhaft im Predigtarchiv und über unseren YouTube-Kanal abrufbar.

+ Jeden Tag gibt es ein „Wort für den Tag“, einen kurzen Impuls zu den Bibelworten des Tages (Losung). Es ist ebenfalls über unseren YouTube-Kanal abrufbar. Alternativ kann es auch auf dem Smartphone über „WhatsApp“ geteilt werden. Wenn Ihr daran Interesse habt, meldet Euch bitte bei Tina Schwark unter 0179/5686012.

+ Um Sie zu schützen, können wir leider nur sehr eingeschränkt Besuche machen. Aber Sie können gerne anrufen, z.B. bei Pfarrer Christian Schwark. Dann können wir am Telefon miteinander reden und miteinander beten. Auch so können wir in Kontakt bleiben. Wenn Sie jemanden kennen, der sich über einen Anruf von uns freuen würde, lassen Sie es uns bitte wissen.

Wir wünschen Ihnen in dieser schwierigen Zeit Gottes Segen – dass Sie sich Jesus neu anvertrauen können und erfahren: Er ist für Sie da. Jesus hat seinen Leuten versprochen: „Ich bin bei Euch alle Tage bis an das Ende der Welt“ (Matthäus 28,20). Das gilt auch für jeden Tag der Corona-Krise.
Bitte betet für die Gemeinde, die Coronapatienten, die in den Krankenhäusern Tätigen und die Politiker. Hier ein Gebetsvorschlag.

Jesus sagt: „Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien
(Johannes 17,20+21).

Diesem Gebet von Jesus können wir uns anschließen und miteinander und füreinander beten. Als Ermutigung, jeden Tag eine Gebetszeit zu haben, führen wir in der Coronazeit das tägliche Gebetsläuten der Kirche fort, jeden Abend um 19:00 Uhr.

Und noch ein Hinweis: Hier gibt es Tipps und Anregungen aus der Jugendarbeit – aber nicht nur für die Jugendarbeit.

Sobald es weitere Informationen zu diesem Thema in Bezug auf unsere Kirchengemeinde gibt, werden diese hier bekannt gegeben.

 

 

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   





Diese Webseite nutzt Cookies − auch von Drittanbietern − zur Bereitstellung, Nutzung und Optimierung unserer Dienste. Essentielle Cookies, die technisch notwendig sind, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren und die Webseite zu betreiben, dürfen wir ohne Ihre Einwilligung verwenden. Für den Einsatz aller anderen Cookies bitten wir Sie hiermit um Ihre Einwilligung. Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie hier unter "mehr". Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern, indem Sie diese Cookie-Einstellungen erneut über unsere Webseite aufrufen. Verweigern             Akzeptieren