Vom guten Ton in unserer Kirche

Was ist eine Induktionsschleife ?

Wenn Sie ein Hörgerät tragen, ein gute Sache!

Viele schwerhörige Menschen die ein Hörgerät tragen, berichten immer wieder, dass sie die Wortbeiträge in unserer Kirche trotz Hörgerät schlecht bzw. nicht verstehen. Leider wissen viele nicht, dass wir in der Auferstehungskirche in Trupbach eine Induktionsschleife haben.

Der Ton aus unserem Mischpult wird mittels eines besonderen Verstärkers in diese Induktionsschleife geschickt. In dem Bereich, in dem die Induktionsschleife verlegt ist, baut sich ein Magnetfeld auf. Eine Induktionsspule, die im Hörgerät eingebaut ist (in den meisten Hörgeräten ist dieses der Fall), wandelt dies so um, dass es für den Träger des Hörgeräts besser zu verstehen ist. Wenn Sie Ihr Hörgerät auf Stufe T stellen, empfängt das Hörgerät nur über die Induktionsschleife (am besten bei der Predigt). Wenn Sie Ihr Hörgerät auf Stufe MT stellen, empfängt es sowohl über die Induktionsschleife wie auch über das Mikrophon im Hörgerät (wenn Sie auch anderes aus dem Kirchenraum hören wollen, z.B. Singen oder den Posaunenchor).

Am Besten ist die Übertragungsqualität in dem Bereich, in dem die Induktionsschleife verlegt ist. Da die Induktionsschleife in der Kreisform des Hauptkirchenraumes entlang der Außenwand und der großen bewegbaren Trennwand verläuft, ist die beste Übertragungsqualität z.B. auf den Plätzen unter der Empore und in Wandnähe im Hauptraum.

Bei Unklarheiten sprechen Sie bitte unsere Küsterin oder einen unserer Mitarbeiter an. Probieren Sie es aus und berichten Sie uns doch bitte über Ihre Erfahrungen!